Du hast ein besonderes Talent, Es wird nicht gewürdigt oder du willst es ausbauen, dann komm an die Art Academy. Hier findest du gleich gesinnte und kannst deine fahigkeiten ausüben und fördern ;)
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Nobody's Safe in the World ~ Änderungen
Do Aug 06, 2015 6:07 am von Besucher

» Human Soul School
Do Apr 03, 2014 3:51 am von Besucher

» School of Beauty
So Jun 02, 2013 1:48 am von Besucher

» My Hate Love
So Mai 26, 2013 3:03 am von Besucher

» Kalifornien - Der Himmel auf Erden.
Mo März 18, 2013 11:28 pm von Gast

» KDGB - Kind des Ghetto Blasters
So März 17, 2013 8:21 pm von Gast

» Neuigkeiten rund ums forum
Sa März 02, 2013 11:38 am von Storyteller

» Noch aktiv?
Sa Feb 23, 2013 8:31 am von Lucinda Moray

» Mythicon Academy
Di Feb 19, 2013 7:16 am von Besucher

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 16 Benutzern am Mi Jul 30, 2014 3:56 pm
Die aktivsten Beitragsschreiber
Storyteller
 
Alex Moon
 
Lucinda Moray
 
Jana Hale
 
Sayuri Ito
 
Abigail Bennett
 
Liam Conor
 
Aria Paker
 
Annabelle Reader
 
Cornelia Cular
 
Partner
free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

Das Team
Der Storyteller

Teilen | 
 

 Dominic Córés

Nach unten 
AutorNachricht
Dominic Córés

avatar

Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 26.11.12
Ort : Art Academy

BeitragThema: Dominic Córés   Mo Nov 26, 2012 3:39 am

[


Vorname: Dominic
Zweitname: René
Nachname: Córés
Spitzname: Domi, René (zumindest wenn man seinen Zweitnamen kennt)
Geburtstag: 10. Juli 1994 [Krebs]
Alter: 18
Geburtsort: Er kommt aus Frankreich, genauer gesagt Toulon.

Familie: Marlon Córés, gerade 50 geworden und fast schon sehr überzeugter Franzose. Er hat Dominic das Klavier spielen beigebracht, als er noch klein war.
Dana Córés Geb. Sartre, um die 45 und versteht sich ziemlich gut mit Dominic, auch wenn er es nicht ihr richtiger Sohn ist. Seine eigene Mutter kennt er nicht.
Hat keine Geschwister... zumindest keine Bekannten.
Weitere wichtige Personen: irgendwie keine so wirklich... zumindest wüsste es selbst er nicht.
Beziehung: Momentan ist er Single
Tier: hat keines

Klasse: 12. Schuljahr
Wahlfächer: Musik und Französisch

Hobbys: die Musik könnte man als sein Hobby nennen. Er spielt sehr gerne Klavier, Gitarre und sogar Schlagzeug und man sieht ihn nie wirklich ohne Musik, sei es einfach nur welche die er hört. Ansonsten trifft er sich gerne mit anderen, ist aber ebenso gerne auch alleine und sieht anderen auch mal gerne zu, wenn sie ihr Talent mal zeigen. Sei es öffentlich oder auch in Verschlossenen Räumen, wo er zufällig vorbei gekommen ist. Im übrigen schreibt er ab und zu selber Songtexte.
Instrument: Piano, Gitarre und auch Schlagzeug
Musikrichtung: eine Mischung aus Klassik und Pop, bis Rock. Von Alternativer Musik ist er auch nicht abgeneigt, aber es kommt immer darauf an, welches Lied es genau ist.
Lieblingslied: Never too Late
Lieblings Musiker: verschiedene, hat Momentan keine wirklich Lieblingsbands oder Liblingssänger

Aussehen: Dominic hat hellbraune oder eher gesagt Dunkelblonde Haare, die sogar im Licht heller erscheinen, als sie sind. Er trägt sie meistens so wie es ihn gerade passt. Dazu hat er klare Braune Augen und seine Statur ist Sportlich, aber weder dick noch dünn gebaut. Sine Kleidung ist meistens locker und in hellen Farben gehalten. Aber auch lässige Sachen trägt er gerne mal. Ein besonderes Merkmal von ihn ist eine Lederkette mit einer Münze dran, die er schon immer bei sich trug. Das ist dass einzige Erinnerungsstück an seiner richtigen Mutter.

Charakter: Bei ihn hält die Geduld keine Grenzen... nun ja, solange man ihn nicht unnötig reizt. Wenn es jemand sehr übertreibt, dann kann er schon sehr schnell ausrasten und seine sonst so Ruhige und gelassene Art bröckelt. Aber dies passiert nur sehr selten, auch wenn es bei ihn eigentlich sehr leicht passieren kann. Nur er lässt es sich meistens nicht anmerken und stattdessen kriegen alle eine gelassene Person zu sehen, der wohl anscheinend nichts stört. Dass ist aber nicht das Einzige, was viele nicht wissen, denn es gibt bei ihn genug davon. Denn er lässt einfach nicht zu, dass man seinen wahren Charakter kennt, denn er eigentlich nur in der Musik zum Ausdruck bringt... wenn auch unbewusst. Dominic ist im allgemeinen gegenüber andere sehr kühl, wirkt sogar fast schon Herzlos und Unnahbar, weil er so gut wie niemanden an sich ran lässt. Bestimmte Themen geht er lieber aus den weg, als sich mit ihnen zu befassen und er ist nicht wirklich jemand, der zu seinen Gefühlen steht. Ganz im Gegenteil, denn er kommt mit Gefühlen von ihn und auch von anderen für ihn überhaupt nicht klar und will einfach nur, dass man ihn damit in Ruhe lässt. Daher setzt er oft diese "Eismaske" auf, wie man so gerne sagt und tut so, als würde er eigentlich gar nicht bemerken was los ist.
Der sensible, schon sehr leicht verletzliche Dominic kommt eigentlich nur durch, wenn er Musik macht. Auch wenn er es nicht wirklich merkt zeigt er so jemanden am meisten seine Gefühle und man sieht überhaupt nichts mehr von den Unnahbarem und Eiskalten Jungen, den er immer vorgibt zu sein. Selbst bei Freunden ist er nicht ganz anders, wobei er sich bei ihnen schon mehr öffnen und ebenfalls mehr über seine Gefühle reden kann. Wenn ihn zum Beispiel etwas sehr bedrückt, dann kommt es schon mal vor, dass er es einen sehr guten Freund erzählt und im Gegenzug hört er auch zu, wenn jemand Probleme hat. Auch wenn es Probleme sind, womit er eigentlich gar nichts zu tun haben möchte, so tut er sein bestes um einen Freund oder einer Freundin zu helfen... auch wenn seine schon eher unbeholfen, aber dennoch wirksam sind.

Vergangenheit: Kurz nachdem er Geboren wurde, ist seine mutter sozusagen "Spurlos" verschwunden un das einzige, was für ihn übrig blieb war eine Kette, die er immer trägt. Eine Zeit lang legte er mit seinen Vater alleine und gerade die Musik und die Tatsache, dass sie nur sich hatten Verband die beiden, bis sein Vater wieder Heiratete: Dana Córés, die vorher Sartre hieß. Allerdings verstanden sich schon erstaunlich gut und Dominic hatte als erstes richtig gemerkt, was wirklich Familie war.
Freunde hatte er schon immer recht wenige gehabt, obwohl er wusste, dass er eigentlich gar nicht mal so unbeliebt unter den Schülern war, was wohl meistens an seiner Art lag. Doch den wenigen Freunden, die er immer hatte konnte er immer Vertrauen... bis sie allerdings neue Wege einschlugen. Dominic ist erst etwas später als zur Regulären Zeit auf diese Schule gekommen, weil er erst selber Geld dazu verdienen musste, um es bezahlen zu können. Nicht dass seine Eltern es nicht gemacht hatten, sondern einfach weil er selber Entscheiden wollte, was er machen würde.

Vorlieben:
● Musik hören
● Songs schreiben
● Klavier und Gitarre (ab und zu auch Schlagzeug) spielen
● Vertrauen
● die Freiheit um sich herum
● Ruhige Orte
● andere bei ihren Talenten zusehen zu können
● Freundschaft
● ab und an Ruhige Orte und Ruhige Momente
● das Meer | Seen | Bäche
● seine Kette, dass Andenken an seiner Mutter

Abneigungen:
● einfach wenn er durchschaut wird
● jemanden zu verlieren, der oder die ihn wichtig ist
● Gefühle zeigen bzw. zugeben zu müssen
● zu etwas gedrängt zu werden, was er eigentlich nicht will
● Angeberische Mensch
● früh aufstehen, wenn er sowieso schon schlecht geschlafen hat
● Respektlosigkeit
● Vertrauensbrüche
● Gefangenschaft
● kann sich eine Welt ohne Musik gar nicht mehr vorstellen
● Zickenkriege

Stärken:
● sehr gelassen
● ein wahrer Freund
● Musikalisch - wo er dann ganz anders werden kann
● gibt sehr Gute Ratschläge, selbst bei Themen wo er selber keine Ahnung von hat
● kann seine wahren Gefühle gut verstecken
● Vertrauenswürdig
● kann Menschen gut einschätzen
● Gerecht
● hat schon ein starkes Selbstbewusstsein - wenn auch nicht immer

Schwächen:
● ziemlich verschlossen
● wirkt auf andere oft kühl und Herzlos
● kommt nicht wirklich gut mit Gefühlen (wer mit seinen noch von anderen) klar
● versteckt sich zu viel vor anderen aber vor allem vor sich selbst
● ab und an verletzlich, denn es kann sein, dass ihn etwas (seelisch) sehr hart triff
● Verlustängste
● sein Gerechtigkeitssinn, was evtl. mal zu Problemen führen kann

Avatarperson: Joe Brooks
Hast du die Regeln gelesen? Ja




Zuletzt von Dominic Córés am Di Nov 27, 2012 9:21 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Dominic Córés
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Art Academy :: Charakterliches :: Steckbriefe :: Angenommene Steckbriefe-
Gehe zu: