Du hast ein besonderes Talent, Es wird nicht gewürdigt oder du willst es ausbauen, dann komm an die Art Academy. Hier findest du gleich gesinnte und kannst deine fahigkeiten ausüben und fördern ;)
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Nobody's Safe in the World ~ Änderungen
Do Aug 06, 2015 6:07 am von Besucher

» Human Soul School
Do Apr 03, 2014 3:51 am von Besucher

» School of Beauty
So Jun 02, 2013 1:48 am von Besucher

» My Hate Love
So Mai 26, 2013 3:03 am von Besucher

» Kalifornien - Der Himmel auf Erden.
Mo März 18, 2013 11:28 pm von Gast

» KDGB - Kind des Ghetto Blasters
So März 17, 2013 8:21 pm von Gast

» Neuigkeiten rund ums forum
Sa März 02, 2013 11:38 am von Storyteller

» Noch aktiv?
Sa Feb 23, 2013 8:31 am von Lucinda Moray

» Mythicon Academy
Di Feb 19, 2013 7:16 am von Besucher

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 16 Benutzern am Mi Jul 30, 2014 3:56 pm
Die aktivsten Beitragsschreiber
Storyteller
 
Alex Moon
 
Lucinda Moray
 
Jana Hale
 
Sayuri Ito
 
Abigail Bennett
 
Liam Conor
 
Aria Paker
 
Annabelle Reader
 
Cornelia Cular
 
Partner
free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

free forum

Das Team
Der Storyteller

Teilen | 
 

 Alice Parker. FERTIG :'D

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Alice Parker. FERTIG :'D   Mo Nov 26, 2012 5:04 am



Vorname:
"Mein Vorname lautet Alice und bedeutet so viel wie 'Adel'. Eigentlich ganz schön, meiner Meinung nach auch wenn meine Mutter dauernd rummeckert das ihr ein andrer Name für mich besser gefallen hätte."

Zweitname:
"Irgendwie passt mein Zweiter Name nicht zu meinem ersten; Avery. Ja ich heiße Alice Avery Parker, komisch oder?"

Nachname:
"Typischer Nachname, Parker. Irgendwie heißt jede dritte Familie so und leider sind wir eine von diesen Familien."

Spitzname:
"Eigentlich habe ich viele Spitznamen da mich jeder einfach so nennt wie er lustig ist. Da sind schon manchmal recht interessante Dinge raus gekommen. Mir eigentlich auch ziemlich egal solange es sich nicht allzu affig anhört."

Geburtstag:
"Ich bin ein Winterkind.. 12 Dezember 1995.."

Alter:
"Im Moment bin ich 16 Jahre alt, ein recht ungünstiges Alter in meinen Augen, immerhin kann ich mit 16 gerade mal in Kanada Auto fahren und das auch nur bis zur Schule und zurück, in andren Ländern jedoch gilt ja mein Führerschein nicht und ich muss schlimmsten Falls bis ich 18 bin warten, ihn nochmal machen und arrgh! Ziemlich ungerecht. Und überhaupt mit 16 Jahren ist man für das meiste entweder zu alt oder zu jung."

Geburtsort:
"Ich wurde im wunderschönen Kanada, um genau zu sein in Thunder Bay, Ontario geboren. In einer kleinen Klinik nah des Waldrandes welches dieses malerische, allerdings recht große Städtchen umgibt."

Familie:
MUTTER:
"Meine Mutter trägt den Namen Marie-Hanna Parker. Geboren wurde sie jedoch nicht als Parker sondern als 'Strong'. Momentan ist sie 38 Jahre alt und meiner Meinung nach noch recht jung für eine Mutter von fünf Kindern. Und durch diese recht große Anzahl von Kindern ist sie Hausfrau durch und durch. Meine Mutter ohne ihren Herd und den geliebten Staubwedel.. Unvorstellbar! Gelernt hat sie eigentlich Bürokauffrau, aber der Job war einfach nichts für sie. Ich liebe meine Mutter auch wenn sie eher die strengere Elternhälfte ist und auch die mit der ich mich öfters Streite, kommt es jedoch darauf an steht sie hinter mir und auch so unterstützt sie mich bei allem was ich mir Vornehme. Ich liebe sie für alles, was sie je für mich getan hat und dafür das sie einfach sie selbst ist und sich nicht für andre Menschen verbiegt."

VATER:
"Mein Papa heißt Matthew Parker und ist im Gegensatz zu meiner Mutter alt. Immerhin trägt er geschlagene 47 Jahre auf dem Buckel. Aber dafür ist er ein lieber Mensch, er hilft wo er kann und das jedem der Hilfe braucht. Außerdem respektiert er jedes Leben, ob Mensch oder Tier. Ich bin einfach immer wieder fasziniert wie er mit Fremden spricht, so vertraut und herzlich. Mein Vorbild eben, ich möchte auch so werden wie er und seinen Humor würde ich auch gerne besitzen! Wirklich der ist so rabenschwarz, aber auch irgendwie.. Schwer zu erklären. Er lehrte mich jedoch so viel, er hat mich mit den Idealen erzogen 'Reichtum ist nicht alles, Respektiere jedes Leben und Helfe jedem der Hilfe braucht denn eines Tages wirst du die Person sein die, die Hilfe braucht'. Kaum zu glauben das er mal Politiker war! Und viel Geld besaß, aber dies ist Geschichte. Ich brauche ihn einfach, mein Vater ist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben."

GESCHWISTER:
"Meine größte Schwester trägt den wunderschönen Namen Chiara Parker. Momentan ist sie 18 Jahre alt, also nicht viel älter als ich. Außerdem ist sie ein Part meiner Zwillingsgeschwister um genau zu sein der weibliche Teil davon. Ich und meine Schwestern verstehen uns eigentlich ganz gut auch wenn sie so gesehen das komplette Gegenteil von mir ist. Wer sie sieht ist einfach hingerissen und wer mit ihr befreundet ist darf sich so gesehen glücklich schätzen. Jeder liebt sie, ich verstehe nicht wie sie das anstellt so viele Freunde zu haben. Aber eifersüchtig bin ich deswegen keineswegs auf sie.Immerhin klagt sie auch recht oft darüber wie genervt sie von ihren Verehrern ist und wie schrecklich anhänglich ihre tausend Freundinnen doch wären."

"Ich habe auch noch eine kleinere Schwester deren Name Hanna Parker lautet. Die Kleine ist mit ihren 8 Jahren eigentlich nicht mehr wirklich klein, aber eben die kleinste von meinen Geschwistern. Hanna liebt mich einfach abgöttisch, jeden falls betont sie dies immer wenn wir uns sehen oder sie mich anruft. Das könnte daran liegen das ich schon immer viel mit ihr unternommen habe, mehr als die andren. Meine kleine Hanna, mein Ruhepol. Sie weiß so viel von mir und ich noch viel mehr von ihr. Ich bin froh sie meine kleine Schwester nennen zu dürfen. Aber eines muss ich sagen, sie ist genau wie meine ältere Schwester. Bezaubernd und wir von allen Leuten schon beim ersten mal sehen ins Herz geschlossen. Irgendwie eigenartig, dieses Gen scheinen alle Frauen in meiner Familie, ausgeschlossen mir, zu besitzen."

"Brian Parker ist mein 2 Jahre jüngerer, also 14 Jahre alter Bruder. Für sein Alter ist er recht dünn und schmächtig, fast schon zu schmal. Außerdem ist er einen Kopf größer als ich, was irgendwie affig aussieht bei seinem wenigen Gewicht, da er dadurch noch schlacksiger wirkt. Aber auch so ist mein Bruder.. wie sollte ich ihn beschreiben? Als einen Klischeezocker oder Rocker vielleicht. Immerhin hat er schulterlange, dauernd fettige Haare die ihm kraftlos in die Augen fallen. Sein Gesicht ist zerfallen wie ein Kuchen, ich frage mich nur wo durch das kommen kann. Seine grauen Augen sind immer zu zwei Schlitzen geformt und lassen ihn so bösartig wirken. Überhaupt sieht er krank und fies aus. Das kränkliche kommt daher das er den ganzen Tag drinnen sitzt und Ego-Shooter spielt, die ihn extrem aggressiv werden lassen(behauptet mein Vater auf jeden Fall und irgendwie hab ich das gefühl das er damit auch Recht hat). Also gut Kirschen essen ist mit ihm nicht immer, nur manchmal schimmert sein Liebes Wesen durch die eiskalte Baller-Fassade. "

"Zuletzt wäre da noch Lake Parker, der andre Teil des Zwillingspärrchen. Somit ist er ebenfalls wie Chiara 18 Jahre alt, jedoch das komplette gegenteil von ihr. Während Chiara die Liebe ist, macht er einen auf Einzelgänger. Man sagt ja das Eineiige Zwillinge unterschiedlich sind aber die beiden sind nicht wie Tag und Nacht eher wie Himmel und Hölle. Kalt, egoistisch und klug. So ist Lake. Dennoch fasziniert mich mein Bruder. Denn er traut sich Dinge für die ihn andre als Freak abstempeln. Angefangen hat es mit blauen Haaren die er sich zur Seite gekämmt hat wie ein Schnösel, weiter ging es mit farbigen Kontaktlinsen (lilanen mit irgendeinem Muster was ich nicht deuten kann und will). Seinen Klamottenstil hat er auf pinke Hosen und schwarze Shirts beschränkt. Sein letztes 'Vergehen' waren seine Piercings. In beiden seiner Ohren jeweils einen Helix, ein Snug, ein Industrial und und ein Tragus-Piercing. Im Gesicht ein Nasallang, einen Septum, ein Wangenpiercing, Cyberbites sowie Spiderbites. Also wenn man ihn so sieht, ist er recht eigenartig. Aber nun ja. Ich verstehe mich mit ihm dennoch recht gut und er ist eben wie große Brüder sind; Komm meiner Schwester(egal welcher) zu nah und du bist Tod."

ANDERE VERWANDTE:
"Die Parkers sind eine sehr große Familie. Schon allein meine Mutter hat zwei Brüder im Alter von 40 und 42 Jahren. Sie heißen Jim und John beide noch unverheiratet und somit Strong. Jedoch hat Jim eine Tochter die inzwischen 21 Jahre alt ist und Karla heißt. Die ist inzwischen aber auch schon Schwanger von ihrem Freund Leon. Von meiner väterlichen Seite aus hab ich nur eine Tante, Lisa Parker. Diese ist ebenso alt wie mein Vater, seine Zwillingsschwester und sie hat einen Mann dessen Name Jerome Parker ist. Beide haben zusammen 3 Kinder, Julian, Olivia und Marie. Der Junge ist 6 Jahre alt und die beiden Mädchen 10 bzw. 12 Jahre. Natürlich könnte ich nun weiterhin die Geschwister von dem Mann meiner Tante aufzählen der er jedoch aus einer zehnköpfigen Familie stammt unterlasse ich es mal lieber. Weiterhin zu erwähnen sind noch meine Oma Olga Parker, die Mutter meines Vater und mein Opa mütterlicher seits. Tom Strong. Meine Oma ist eine recht Hass getriebene und alte Frau, 75 Jahre und so..arrgh! Mein Opa hingegen ist ein Schwätzer und Besserwisser. Dauernd erklärt er mir das seine Kindheit ja so viel besser war, aus uns nichts werden würde und so weiter. Ich weiß nicht wen von beiden ich mehr verabscheue."

Weitere wichtige Personen:
"Wirklich wichtige? Zum ersten meine 'Lehrerin' Xenia. Eine wirkliche Lehrerin ist sie nicht, ich habe sie im Park kennen gelernt als sie kleineren Kindern Nachhilfe in Mathematik gegeben hat. Ich hatte mich einfach nur mit an den Steintisch gesetzt weil keiner mehr frei war und mir diese Gruppe am sympatischsten von allen erschien. Zu dem Zeitpunkt war ich ungefähr 12, sie 15. Durch eine falsch gerechnete Aufgabe eines kleinen Jungen, die ich einfach kommentieren musste und selber eine falsche Antwort von mir gab, kamen wir ins Gespräch. Über Mathe, wobei raus kam das ich eine vollkommene Niete war und sie sich auch dazu bereit erklärte mir zu helfen. Aus Nachhilfetreffen, auf denen wir und immer sehr gut verstanden und viel zu reden hatten, wurden auch Treffen ohne Bücher und Zahlen. So gesehen ist sie meine beste weibliche Freundin. Die zweite sehr wichtige Person ist Jonathan, den ich.. schon viel zu lange kenne! Ehrlicherweise ist unsere erste Begegnung schon solange her das meine Erinnerung dazu schwammig ist, aber ich kann mich noch an andre Dinge die wir zusammen 'erlebt' haben erinnern. Die Liste um aufzuzählen was das alles war wäre jedoch einfach viel zu lang. Viel, viel zu lang. Aber ich habe ihn sehr gern, auch wenn ich ihn manchmal einfach nur schlagen könnte! Grr.."

Beziehung:
"Ich bin Singel, da ich es nicht so mit Beziehungen habe, ich bin für so etwas oftmals viel zu schüchtern und auch verkrampft. Aber was solls, es gibt schlimmeres als die Tatsache keinen 'Partner' zu haben."

Tier:
"Ich hatte mal einen Kakadu mit dem Namen 'Canada' besessen jedoch ist dieser leider gestorben als ich knapp 7 Jahre alt war. Seitdem wollte ich kein neues Haustier."

Klasse:
"Ich gehe momentan in die 10 Klasse."

Wahlfächer:
"Ich würde gerne die Wahlfächer Musik, Kunst und ich denke Englisch belegen. Englisch muss ich wählen, immerhin bin ich richtig schlecht darin, was Grammatik und alles anbelangt (sprechen kann ich es inzwischen natürlich und zwar besser als die Sprache in welche ich sozusagen hineingeboren bin) da meine Geschwistern, Eltern und ich in einem Französisch sprechenden Teil Kanadas geboren sind."

Hobbys:
"Ich entwerfe gerne meine eigene Mode, dazu mache ich noch jeden Tag Yoga und treffe mich mit meinen Freunden. Also eigentlich das was viele andre Mädchen auf dieser Welt auch gerne tun."

Lieblings Stoff:
"Ich besitze keinen Lieblingsstoff, in meinen Augen lässt sich aus allem etwas machen. Jeder Stoff hat seine 'Eigenarten' und jeder lässt sich deswegen auch für etwas andres verschieden gut verwendet werden können. Aber Stoff den ich gar nicht mag ist Satin, grässlich."

Lieblings Designer :
"Ich bin jetzt ehrlich gesagt auch nicht so der Fan von Markenklamotten, lieber trage ich meine eigenen oder die von meiner Mutter, die mich auf diese Leidenschaft mit den eigenen Klamotten kreieren gebracht hat."

Aussehen:
"Wenn ich in den Spiegel schau sehe ich mich, ein Mädchen mit heller Haut und einem recht schlankem Gesicht. Meine Nase wirkt etwas unförmig und ich habe recht normal große blaue Augen. Meine Lippen sind von Natur aus rötlicher und sehen manchmal so aus als wären sie 'angemalt' was ich allerdings nie tue. Ansonsten.. ich bin 1,61m groß und wiege knappe 58kg. Daraus kann man vielleicht schließen das ich nicht die filigranste bin, jedoch bin ich auch nicht rundlich. Normal, mit schönen Beinen. Wenn eigen Lob stinken sollte dann rieche ich es echt gerne, immerhin stimmt das mit meinen Beinen einfach! Meine Haare sind von Natur aus blond, ich färbe sie allerdings immer braun-rötlich nach. So gehen sie mir die ungefähr zu den Schultern, länger trug ich sie nur einmal und es sah so etwas von überhaupt nicht gut aus! Ja.."

Charakter:
"Ich denke vom Charakter her bin ich recht einfach gestrickt. Ja-Sager eben. ich sage zu keinem Nein denn ein Nein macht Leute unglücklich und ich möchte das nicht. Ich möchte Leute glücklich machen, sie zum Lächeln und Lachen bringen! Oftmals schieße ich zwar auch über das Ziel hinaus und werde zu einem nervigen Gute-Laune Bündel aber ich kann meine 'Gute' Laune eben nicht abstellen auch nicht wenn es mir eigentlich schlecht geht. Zu meinem etwas überdrehtem Charakter kommt noch meine Verletzlichkeit. Auch wenn ich es mir so nicht anmerken lasse so bin ich doch recht schnell traurig wenn man mich kritisiert oder gar beleidigt. Leider."

Vergangenheit:
"Mein Leben begann an einem wunderschönen Winter Vormittag um genau 9 Uhr in einem kleinen Krankenhaus in Thunder Bay einem Ort der in Ontario, Kanada liegt. Ich war bzw. bin das dritt geborene Kind von fünf und somit ganz gut in der Mitte. Bis zu meinem 7. Lebensjahr habe ich mit meinen bis dahin vier Geschwistern in Kanada in einem riesigen Haus mit einem noch größeren und richtig prunkvollen Anwesen gelebt, meine Kindheit war behütet und ich wurde von allen Seiten verhätschelt. Mein Vater war ein anerkannter Mann der im politischen Bereich gearbeitet hatte, was auch als unser Geld erklärte. Jedoch war er einfach nicht geschaffen für den Job was er wohl auch merkte als er immer gestresst Nachhause kam, anfing unglücklich zu werden mit seinem Leben und dies auch an uns also seiner Familie ausließ. Kurz vor meinem 8. Geburtstag jedoch kam er richtig glücklich Nachhause und ich erinnere mich noch wie er alle in die Küche rief. Brian, Chiara und ich waren vollkommen aufgeregt was er wohl zu sagen hatte während Lake nur auf seinem Stuhl saß und nichts sagte. Unsere Eltern erklärten uns das sie Kanada lieben würden, das unsere Vorfahren jedoch aus England kämen und das man öfters mal einen Tapetenwechsel brauchen würde. Langes drum herum Gerede bis sie uns eröffneten das wir nach London ziehen würden! Erst war ich perplex, währen Brian sich freute wie ein kleine runder Keks, Chiara weinend aus der Küche rannte (sie war schon immer bei Leuten sehr beliebt gewesen und hatte selbst im Alter von 10 Jahren eine Menge Freunde) und Lake sich stumm wieder verzog. Keine 5 Tage später ging es los, auf in unser neues Haus. Ein kleines, und klein waren wir damals nicht gewohnt. Aber wir hatten eben kein Geld mehr da mein Vater seine Arbeit in Kanada ja aufgegeben hatte, und was das für einen Presserummel darum dort gab! Aber nun ja, ich gewöhnt mich recht langsam an die neue Situation. Neues Land, neues Haus.. und ich musste mich damit abfinden nicht mehr alles zu bekommen. Immerhin spürte ich nun zum ersten mal was es hieß 'bescheiden' sein zu müssen und als ein Jahr später noch das fünfte Kind, die kleine Hanna, auf die Welt kam wurde alles doch knapper als Gedacht. Aber ehrlicherweise bin ich für meine Familie froh hier zu leben, mein Vater ist glücklicher als jemals zu vor in seinem neuen Beruf, meine Mutter ist dadurch das mein Vater glücklich ist ebenfalls viel besser gelaunt und das überträgt sich auch auf meine Geschwister und mich. Auch wenn ich zugeben muss das ich das alte Haus und Kanada mit seinen wunderschönen Landschaften doch schon sehr vermisse."

Vorlieben:
~ Knuddeln.
~ Bunte Farben.
~ Yoga.
~ Flauschige, dicke Kaninchen.
~ Ironie,Sarkasmus und Schlechte Wortwitze.
~ Sonnenschein.
~ Kaffee.
~ Gute Laune.
~ Kleine, süße Kinder.
~ Öhrchen an Kapuzen von Jacken und Westen.

Abneigungen:
~ Unfreundliche Menschen.
~ Büros.
~ Aufräumen.
~ Dunkle Farben.
~ Tanzen.
~ Regen, schlechtes Wetter.
~ Schlechte Laune.
~ Cola.
~ Alleine sein.
~ Lippenstift.

Stärken:
~ Kreativität.
~ Generell freundlich und höflich zu allen.
~ Hilfsbereit.

Schwächen:
~ Überemotional in vielen Situationen.
~ Lang still sitzen.
~ Nein sagen.
~ Oftmals wenig Selbstvertrauen.

Avatarperson: Clementine Collinet.
Hast du die Regeln gelesen ?: Ja habe ich.


Nach oben Nach unten
 
Alice Parker. FERTIG :'D
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Alice Kurosagi
» man will mich fertig machen...
» Keinen Ausweg mehr..
» Milla jovovich (ich noch nicht fertig )
» Neue Modulbilder - fertig!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Art Academy :: Charakterliches :: Steckbriefe :: Angenommene Steckbriefe-
Gehe zu: